Dahlien

Blütenpracht vom frühen Sommer bis zum Frost.
Dahlien sind besonders dankbare Blumen. Es gibt sie von Mini bis Maxi, in unzähligen Blütenformen und Farben, gefüllt und ungefüllt und sogar mit farbigem Laub. Sie lassen sich leicht selbst vermehren und sogar selbst aussäen. Allerdings sind Sämlinge immer ungefüllt, sind aber somit bei den Insekten beliebte Nahrungslieferanten.

Frühestens Anfang April weiche ich die Knollen des Vorjahres (die ich im Keller, frostfrei überwintert habe) in einem großen Kübel, Sorte für Sorte getrennt, in lauwarmem Wasser für mindestens 1 Stunde ein. Danach kann ich die alte Erde und eventuell faule Knollen entfernen. Die eingeweichten Knollen setze ich in einen möglichst kleinen Topf, gerade so, dass die Knollen Platz haben und fülle frische Blumenerde oder Komposterde auf. Die Knollen sollten komplett mit Erde bedeckt sein. Die Töpfe stelle ich draußen an eine geschützte Stelle an der Hauswand. Wird es nochmal kalt, schütze ich die Töpfe mit einem Vlies. Am idealsten wäre natürlich ein ungeheiztes Gewächshaus!
Bitte beachten: Gegossen wird erst wieder, wenn die ersten Triebe aus der Erde kommen. So vermeide ich, dass die Knollen durch zu viel Feuchtigkeit zu faulen beginnen. Wenn die Eisheiligen vorbei sind, setze ich die schon ordentlich gewachsenen Dahlien an ihren endgültigen Platz. Das kann das Beet sein oder auch ein größerer Topf. In diesem Stadium sind sie auch nicht mehr so interessant für Schnecken, trotzdem regelmäßig kontrollieren.
So kann ich mich oft schon an Pfingsten an den blühenden Dahlien erfreuen.Viele Blüten brauchen auch viele Nährstoffe, deshalb gebe ich bereits bei der Pflanzung einen Langzeitdünger in die Erde, um einen üppigen Blütenflor zu erreichen. Schneiden Sie die verblühten Blumenköpfe regelmäßig ab und gönnen Sie sich auch Blumen für die Vase. Verschenken Sie Blumensträuße, denn je mehr Sie schneiden, um so mehr werden die Dahlien Blüten bilden.

Im Herbst, spätestens nach dem ersten Frost, werden die Knollen aus der Erde genommen. Dazu lasse ich von den Stängeln ca. 15-20 cm stehen und kann sie dadurch gut anfassen und auch eine Sortenbeschreibung, Farbe und Wuchshöhe, anbringen. Die Knollen sollten erst wenn sie gut abgetrocknet sind, im Winterlager verstaut werden und zwar kühl und frostfrei. Ich lege sie in Mörtelwannen oder Gitterboxen auf Zeitungspapier ohne dass sie sich berühren.

Dahlien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.