Katzenminze vor „Süchtigen“ in Sicherheit bringen

Ist Ihnen das auch schon passiert?
Beim Gang durch die Blumenrabatte entdecken Sie eine Katzenminze, buchstäblich bis auf den Boden ruiniert … Spinat ähnlich. Das waren keine Schnecken, sondern eine Katze oder ein Kater im Katzenminzerausch.
Mit einem „Zelt“ aus Stöckchen, oben zusammengebunden, ist Schluß mit „plattmachen“, Naschen ist erlaubt.
Auf diese Weise können Sie auch andere Pflanzen vor Zudringlingen, wie z.B. Laufenten, schützen.
Sind die Pflanzen groß genug, können die Stöckchen wieder entfernt werden, wenn sie stören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.